Logo SSV

Hunde suchen
ein Zuhause

Hunde suchen ein Zuhause

Sennenhunde in Not

Als Schweizer Sennenhund – Verein mit Verantwortung gehört es zu unseren selbstverständlichen Aufgaben uns auch um Hunde zu kümmern die in Not geraten sind.

Es sind die unterschiedlichsten Gründe, warum ältere Tiere abgegeben werden müssen. Häufig werden Krankheiten der Besitzer, Familientrennungen oder besondere berufliche Veränderungen als Ursache angegeben.

Aus  Gründen des Tierschutzes vermittelt der SSV auch nicht im SSV/FCI gezüchtete Sennenhunde, sowie Sennenhund-Mischlinge,  die aus den verschiedensten Gründen Aufnahme in einem Tierheim oder einer Pflegestelle gefunden haben.

Genaue Informationen über die Hunde auf dieser Seite erhalten Sie über die Besitzer, die sich von ihrem Sennenhund trennen müssen oder dem angegebenen Tierheim / der Pflegestelle.

Auch diese Tiere, haben ein neues Zuhause verdient und zeigen ihre Dankbarkeit oft durch besondere Anhänglichkeit.

Folgende Hunde suchen eine neue Familie

Wegen eines Todesfalls sucht Hannes,ein Berner Rüde, geboren am 22.10.2014 (Verpaarung: Arne vom Mansfelder Bernerhof / Loewnthal´s Berner Coco-Chanel). dringend ein neues Zuhause.

Er ist geimpft, gechipt und genomisch getestet. Im Augenblick hat er einen Hormonchip eingesetzt.

Hannes ist ein temperamentvoller Rüde, er beherrscht alle Grundkommandos. In seinem jetzigen bestehenden Rudel hat Hannes die Aufgaben übernommen, das Rudel zu führen und aufzupassen. Dementsprechend sind Hundebegegnungen im Beisein einer anderen Hündin aus dem Rudel problematisch. Alleine jedoch ist Hannes unproblematisch.

Sein neuer Besitzer sollte hundeerfahren und liebevoll konsequent sein.


Nähere Informationen über die Welpenvermittlung.

 

Der Große Schweizer Rüde Fafnir Eyck vom Rheinbogen, Zbnr: SSV- GS 57315 geboren am 19.07.2013 sucht ein Zuhause:

Angaben zu Eyk: Er zeigt sich im Umgang nicht ganz einfach.. Er läßt sich ungern etwas sagen, er läßt sich schon gar nicht gerne räumlich beschränken. Auch bei uns im Tierheim hat er zunächst geglaubt, sich als großer ausgewachsener selbstbewußter Rüde verkaufen zu können. Wir haben es ihm nicht abgekauft und ihm die Hausstandsregeln von TINO erklärt. Er fands eher doof, hat sich nun aber arrangiert. Es ist schon eine zähe Nummer, zugegebenermaßen. Aber Eyck läßt sich gut einschränken und versteht dann auch. Nur was gestern war, hat er heute wieder vergessen, und die Diskussionen beginnen täglich neu. Man muß es mögen . . . . aber dann ist Eyck auch der richtige Hund dafür!

Nähere Informationen über die Welpenvermittlung.

 

 

Marla eine Sennenhund-Neufundländer Mix-Hündin ist am 2.3.2017 dem unten stehenden Tierheim übereignet worden.
Die hübsche und verschmuste Hündin konnte in ihrem früheren Zuhause keine stabile Mensch-Hund-Beziehung erleben. Dabei braucht sie unbedingt Menschen, an denen sie sich orientieren kann.

Für Marla, die kein Anfänger Hund ist, suchen wir daher einen verantwortungsvollen Hundebesitzer mit einem konsequenten aber auch sensiblen Führungsstil.

Marla ist aufgrund ihrer Unsicherheit und der Verteidigung von Ressourcen zu uns gekommen. Bei Bedrängung kann Marla auch mal nach vorne gehen. Wenn Sie sich also Marla annehmen möchten, planen sie bitte eine längere Kennenlernzeit ein.

Im Umgang mit anderen Hunden ihrer Größe zeigt sie gut verträglich, möchte aber ihren neuen Besitzer ungern mit einem anderen Hund teilen.
Bitte haben Sie dafür Verständnis, das wir Marla nur in ein Zuhause ohne Kinder und Kleintiere abgeben können.

 WT: 30.08.2015 Marla ist gechipt – nicht kastriert.  

Nähere Informationen über die Welpenvermittlung.

 

 

Stand: 19.07.2018

    

Dem SSV liegen nur die hier angegebenen Informationen vor.

(ALLE  ANGABEN ÜBER DIE HUNDE UNTER VORBEHALT)

Welpe Appenzeller