Logo SSV

Landesgruppe Sachsen-
Anhalt/Thüringen
Aktuelles

Neues aus unserer Landesgruppe 2017

Körung in Eisleben

 

Am 23. und 24. September 2017 fand die diesjährige Körung wieder an bekannter Stelle, auf dem Schäferhundeplatz "An der Hühneburg" in Eisleben statt. Frau Junker hatte die Körung organisiert und wurde von Frau Ines Nickel, Frau Manuela Horler und Herrn Uwe Zimmer unterstützt. Wir hatten Glück, es war schönes Herbstwetter - trocken und angenehme Temperaturen, der Regen setzte erst am Sonntag nach Ende der Veranstaltung ein. Es waren 52 Hunde aller 4 Rassen und ein Wurf Großer Schweizer zur Nachzuchtbeurteilung angemeldet. Als Körmeister waren Frau Christel Fechler, Frau Henny Kappetijn und Herr Dr. Horst Hollensteiner eingesetzt. Herr Frank Lorenz unterstützte das Team als Schreiber.

Da am Sonnabend die Tierärztin erst zum Mittag kommen konnte und somit die angekörten Hunde auf die Blutentnahme warten mussten, war ordentlich Leben auf dem Hundeplatz. Zusätzlich waren ja noch etliche Besucher gekommen, die einfach nur mal gucken wollten. Dies hatte den Vorteil, dass bei der „Gruppe“ (testen des Verhaltens der Hunde in einer Menschenmenge) viele Menschen zur Verfügung standen. Für die Verpflegung der Zweibeiner sorgte wieder das Team des Hundeplatzes, das Angebot wurde fleißig genutzt.

Leider haben es nicht alle Hunde geschafft, bei Einigen muss noch am Verhalten gearbeitet werden, ehe sie noch einmal vorgestellt werden können.

Kombinationswettbewerb am 2. und 3. September 2017

Nun bereits zum 2. Mal nach der längeren Pause gab es am 02.und 03.09.2017 auf dem Sportplatz in Apolda /Oberroßla unseren Kombinationswettbewerb mit der SSV-Prüfung im Gehorsam und am nächsten Tag anschließender Ausstellung.

1. Teil Prüfung

Am 1. Tag starteten mit den Gehorsamsprüfungen 12 Teilnehmer – leider hatte Krankheit den Start von einem Teilnehmer mit seinen zwei Hunden verhindert. Das passte jedoch gerade in den Plan des Wetters, das uns mit sonnigen und mäßig warmen Stunden bis zur Siegerehrung verwöhnte. Die Siegerehrung musste dann im Zelt mit Starkregen und Hagel nur klein ausfallen –dafür gab`s dort für die Mensch-Hund-Team Urkunden und Geschenke und die 4 Starter mit den höchsten Punkten in der Bewertung konnten einen Pokal mit heim nehmen.

Von den 12 Startern – starteten 8 in der GH1, 3 in der GH2 und 1 Hund in der BH/UO – das waren 1 Entlebucher, 3 Große Schweizer und 8 Berner Sennenhunde.

Abermals hat uns Richter Eberhardt (DVG) in den Prüfungsabschnitten kritisch beobachtet und bewertet. Am Ende waren 11 Prüfungen erfolgreich bestanden. Glückwunsch allen ! Ein Prüfling hatte den „Ernst des Lebens“ noch nicht erkannt und wird hoffentlich beim nächsten Start erfolgreich dabei sein

Am nächsten Tag stellten sich auf gleichem Platz von den 11 erfolgreichen Prüflingen 9 den Ausstellungsrichtern vor und konnten auch am 2. Tag Punkte für die Kombinationswertung sammeln. Zum Abschluss der Ausstellung wurden dann die 4 besten Kombinationsteilnehmer ermittelt.

Darüber bedanken wir uns bei den vielen fleißigen Helfern, die ob sie nun selbst am Start waren, oder nicht, diese Veranstaltung erst ermöglichten.

…und Robin Koch für diese Bilder.

Manuela Horler

2. Teil LG Ausstellung

Am 2. Tag fanden sich 98 Schweizer Sennenhunde mit ihren Besitzern zur Ausstellung ein. Auch an diesem Tag meinte es das Wetter gut mit den Veranstaltern, denn bis auf einen kurzen Regenschauer war es trocken und sonnig, aber nicht zu warm - angenehmes Ausstellungswetter. Unter der Leitung von Frau Beate Mordt startete die Veranstaltung. Die Hunde wurden von den bewährten Zuchtrichterinnen Frau Cornelia Schwesinger und Frau Dietlind Stingel beurteilt. Es waren alle 4 Sennenhundrassen vertreten und von den Veteranen bis zur Babyklasse war alles dabei. Besonders erfreulich war die Vorstellung von 13 Veteranen, dabei 2 in der Veteranenklasse 2, was ein Alter von über 10 Jahren bedeutet.

Die Technik spielte zwar nicht ganz mit, was aber den Fortgang der Ausstellung und die korrekte Bewertung der Hunde keinesfalls beeinflusste.

Für das leibliche Wohl der Gäste war ebenfalls bestens gesorgt, es gab Leckeres vom Grill, selbstgebackenen Kuchen und natürlich Getränke. Am SSV Stand konnten sich Interessierte über unsere Hunde Auskünfte holen und allerlei schöne Dinge erwerben. Die zahlreichen Besucher der Veranstaltung, als auch die Hundebesitzer, machten davon regen Gebrauch.

Am Ende der Ausstellung wurde noch, wie schon oben berichtet, der Kombiwettbewerb ausgewertet und prämiert.

Es gab viele anerkennende Worte über die Veranstaltung, die Besucher und Hundeführer wollen gerne wieder kommen. Hiermit nochmals vielen Dank an die Organisatoren und vielen fleißigen Helfer, die zum Gelingen beigetragen haben.

 

Mitgliederversammlung

Am 27. August 2017 fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung im Volkshaus in Oberoßla statt. Wir konnten wieder den Außenbereich im Garten nutzen und das Wetter spielte ebenfalls mit, es war angenehm warm. Für das leibliche Wohl sorgte das Team des Volkshauses, es war sehr lecker.

Von unseren 160 Mitgliedern der Landesgruppe haben es immerhin 24 + 1 Gast "geschafft" an der Veranstaltung teilzunehmen. Das ist sehr enttäuschend, aber immerhin eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr, wo nur 21 angereist waren.

Nachdem die Rechenschaftsberichte der Vorstandsmitglieder vorgetragen wurden und auch die Kassenprüfer einen ordnungsgemäßen Umgang mit den finanziellen Mitteln bescheinigten, konnte der Vorstand einstimmig entlastet werden. Im Anschluss erfolgte eine Diskussion über die Weiterführung des Ausbildungsplatzes in Flurstedt. Da der Platz öfter nur vor anstehenden Ausstellungen und Körungen intensiv genutzt wird, muss geklärt werden, ob das Team diese Aufgaben in dem bisherigen Umfang noch weiter leisten kann. Alle Mitglieder sehen dieses Angebot als sehr positiv an, wegen weiter Anfahrtswege der Hundebesitzer konnte aber keine Lösung gefunden werden. Eine Klärung wird es innerhalb des Teams geben.

Im Anschluss erfolgte die Wahl des neuen Vorstandes. Herr Conrad Seidel stand aus altersbedingten Gründen nicht mehr für seinen Posten zur Verfügung. Frau Beate Mordt sieht sich ebenfalls nicht mehr in der Lage, aus beruflichen Gründen, den Bereich des Ausstellungswesens weiterzuführen. Wir danken Beiden herzlich für ihren Einsatz im Vorstand

Als neuer Stellvertreter wurde Frau Ines Nickel und als Verantwortlicher für das Ausstellungswesen Frau Jana Koch einstimmig gewählt. Die anderen Vorstandsmitglieder waren bereit ihre Aufgaben fortzusetzten und wurden ebenfalls einstimmig gewählt.

Nach Absprachen für die am folgenden Wochenende anstehende LG Ausstellung war die Versammlung beendet.

 

 

Wanderung mit anschließendem Züchterseminar

Unsere LG hatte am 13. Mai 2017 zum Züchterseminar mit vorangehender Wanderung nach Querfurt eingeladen. 

19 Personen mit ihren Hunden hatten sich zur Wanderung eingefunden. Alle 4 Rassen waren vertreten, wobei die weiteste Anreise die Besucher von der Insel Rügen hatten.
Während eines Rundganges durch den Burggraben der Burg Querfurt erfuhren wir von Familie Horler allerhand Wissenswertes über die Burg und ihre Geschichte. Danach ging es hinaus in Wald und Flur, wo die Hunde rennen und die Menschen schwatzen konnten. Das Wetter überraschte alle mit sommerlichen Temperaturen, wobei Familie Horler an Erfrischungen für Mensch und Hund gedacht hatte. Dafür und auch für die Organisation des Tages ein herzliches Dankeschön.
Nachdem die Hunde sich beim Spaziergang ordentlich auspowern konnten, ging es ins Thaldorfer Schnitzel- und Kartoffelhaus, wo sich die Menschen bei leckerem Essen stärken und nebenbei den Ausführungen von Landesgruppenzuchtwartin Annemarie Junker über die Zucht im SSV lauschen konnten. Inzwischen hatten sich 44 Interessierte eingefunden und auch die Hunde fanden ihren Platz, sie verschliefen aber meist die Veranstaltung.

Ein Glück setzte der zum Teil heftige Regen erst auf der Rückfahrt der Teilnehmer ein.

 

 

 

CACIB Erfurt am 7. Mai 2017

Am 7. Mai fand wieder in den Messehallen Erfurt die CACIB statt.

Am Vortag gab es ebenfalls eine Ausstellung, die aber vom VDH selber organisiert wurde und zu der 5 Appenzeller, 45 Berner, 5 Entlebucher und 16 Große Schweizer angemeldet waren. Der Ring der Sennenhunde war auf dem Freigelände platziert und als Richter war Herr Daniel Boros Djevi eingesetzt. Etliche Mitglieder unserer Landesgruppe konnten sehr gute Bewertungen mit ihren Hunden erreichen.

Am Sonntag nun war der SSV unter der Leitung von Frau Beate Mordt für die Ausstellung verantwortlich. Gemeldet waren 5 Appenzeller, 60 Berner, 6 Entlebucher und 23 Große Schweizer Sennenhunde. Es wurde in Halle 3 in 2 Ringen gerichtet. Als Richter beurteilten Herr Dr. Horst Hollensteiner und Herr Hermann J. Gerhards die Hunde. Sie erhielten Unterstützung von Richteranwärter Herr J. Sauer. In den großen mit Teppichboden ausgelegten Ringen konnten unsere Sennenhunde sehr gut ihr Gangwerk präsentieren. Wie immer wurden die Ringe von den Ausstellern und Zuschauern rege frequentiert. Der SSV- Stand befand sich wieder im Durchgang zur Halle und war an beiden Tagen durch Mitglieder unserer Landesgruppe besetzt. Es wurden zahlreiche Fragen zu den 4 verschiedenen Sennenhundrassen gestellt und auch etliche Souvenirs erworben.

Ein besonderer Dank gilt den vielen Helfern für die Organisation, den Auf- und Abbau und natürlich dem Ringpersonal.

 

 

Arbeitseinsatz auf dem Hundeplatz in Flurstedt

Herrliches Frühlingswetter bedeutet auch Arbeit, deshalb trafen wir uns am 2. April zum Frühjahrsputz auf dem SSV-Übungsplatz in Flurstedt. 
Nachdem die Hunde sich zuerst beim Ringtraining beweisen mussten ging es an die Arbeit. Und wie es so ist, mit den richtigen Leuten macht sogar Arbeit Spaß.
Hervorheben möchte ich an dieser Stelle unseren jüngsten und fleißigsten Helfer Thore von Martina Urbanski, der uns mittendrin statt nur dabei tatkräftig und unermüdlich unterstützte.