Logo SSV

Landesgruppe Sachsen-
Anhalt/Thüringen
Aktuelles

Neues aus unserer Landesgruppe 2011

 

Weihnachtsfeier in Luisenthal am 3. Dezember 2011

Wie auch im vorigen Jahr traf sich unsere Landesgruppe im Waldhotel Berghof zur Weihnachtsfeier. Falls ich mich nicht verzählt habe, waren wir 31 Hundeleute und 16 Hunde.

Leider hatten wir nicht so prächtigen Schnee wie im Vorjahr, im Gegenteil es goss in Strömen. Beim gemütlichen Kaffetrinken störte dies ja nicht weiter, aber anschließend war ein Spaziergang mit den Hunden geplant. Dieser fiel dadurch etwas kurz aus und anschließend brauchten die Besitzer und Hunde eine Weile ehe sie wieder etwas getrocknet waren. Die Meisten hatten gut vorgesorgt und sich reichlich Wechselsachen mitgebracht. Die Hunde nahmen es sowieso gelassener.

In den späten Nachmittagstunden folgte eine Spaßtombola, wo allerlei lustige Dinge gewonnen werden konnten. Zur Belustigung aller wurden die Preise verteilt, wobei die erstaunlichsten Dinge zum Vorschein kamen, die man bei dieser Beschreibung nie vermutet hätte. Dann kam der Weihnachtsmann vorbei und verteilte reichliche Geschenke, an Zweibeiner, aber auch an die Vierbeiner. Die Gäste waren in diesem Jahr gut vorbereitet und konnten brav dem Weihnachtsmann ein Lied vorsingen oder ein Gedicht aufsagen.

Eine noch leere Tafel sollte im Anschluss mit Gegenständen verschönert werden, die jeder so bei sich trug. Es war schon erstaunlich was da so alles zusammen kam, von der Socke, über Geld, über Pflaster und vieles mehr (Die Schwierigkeit an der Sache war, es sollte nichts doppelt aufgeklebt werden.) Das Ergebnis ist natürlich auch auf einem Bild festgehalten worden über eine spätere Verwendung muss noch entschieden werden.

Im Anschluss wurde ein Märchen aufgeführt und etliche Anwesende wurden kurzerhand als Schauspieler verpflichtet. Es kamen so manche verborgenen Talente zum Vorschein. Ich denke es hat aber allen, den Schauspielern als auch den Zuschauern viel Freude gemacht. Die Hunde haben ebenfalls ganz interessiert aufgepasst, wie man auf dem Bild an der Seite sehen kann. Die einhellige Meinung war, das die Hunde die das Gejohle, Geklatsche und Gelächter so schön ertragen haben eigentlich alle die Körung problemlos bestehen müssten.

Nach so viel Anstrengung konnte dann das Thüringer Buffet genossen werden, was allen sehr gut geschmeckt hat. Bis in die Nacht hinein wurde noch fröhlich geplaudert und gelacht und so manche Anekdote über unsere Hunde ausgetauscht. Etliche Hundebesitzer haben das Angebot der Übernachtung im Hotel angenommen und konnten dann gleich ins Bett fallen. Der Rest musste im Regen wieder nach Hause fahren.

Auch das Frühstück am nächsten Tag war lecker, wobei sich durch die unterschiedlichen Aufstehzeiten alles schon etwas verteilt hatte.

Die einhellige Meinung der Anwesenden war, dass es allen sehr gut gefallen hat und wir im nächsten Jahr gerne wieder kommen wollen. Vielleicht ist dann ja mal so ein Wetter, dass wirklich ein ausgiebiger Spaziergang in der schönen Umgebung möglich ist.

 

 

 

Züchterschulung und Mitgliederversammlung

Am 30. Oktober 2011 fand die diesjährige Züchterschulung und Mitgliederversammlung im Sportlerheim in Wolferode statt.

Der Vormittag begann mit der Züchterschulung. 42 Anwesende, nicht nur aus unserer Landesgruppe, wurden von unserer Landesgruppenzuchtwartin Frau Junker über die Zucht im SSV und die neu beschlossenen Zuchtpläne der verschiedenen Sennenhundrassen informiert. Wie sich zeigte gibt es immer wieder Regelungen, die auch bei den "alten Hasen" aufgefrischt werden konnten. Im Anschluss folgte ein interessanter Vortrag -Warum bleibt eine Hündin leer- ebenfalls von Frau Junker vorgetragen. Aufgekommene Fragen wurden umgehend beantwortet.

Nach einem leckeren Mittagessen folgte die Mitgliederversammlung mit der Wahl des neuen Vorstandes. Anwesend waren noch 36 stimmberechtigte Mitglieder, 3 nicht stimmberechtigte Mitglieder und 2 Besucher. Nach den Berichten der Mitglieder des Vorstandes und des erweiterten Vorstande über das abgelaufene Wahljahr und der positiven Einschätzung des Kassenprüfers, Herr Urbanski, konnte der bisherige Vorstand entlastet werden. Frau Radetzky stand für den Posten als Verantwortlicher für Ausstellungswesen nicht mehr zur Verfügung.

Als Wahlleiter fungierte Herr Zimmer mit den Wahlhelfern Frau Urbanski und Herr Reimann. In einer geheimen Wahl wurde über den neuen Vorstand abgestimmt. Herr Lorenz wurde als Vorsitzender und Herr Seidel als Stellvertreter für die neue Wahlperiode bestätigt. Frau Radetzky wird weiter als Kassierer der Landesgruppe zur Verfügung stehen. Als neuen Verantwortlichen für das Ausstellungswesen wurde Frau Nickel und als neuer Verantwortlicher für Erziehung und Ausbildung wurde Herr Urbanski von den Anwesenden gewählt. Frau Kummerow wird weiterhin für die Öffentlichkeitsarbeit und die Homepage der Landesgruppe zuständig sein. Als neue Kassenprüfer werden Herr Reimann und Frau Reuter zukünftig die Arbeit des Kassierers überwachen.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die ausgeschiedenen Mitarbeiter des Vorstandes, Frau Radetzky und Frau Mordt für die bisher geleistete Arbeit und alle guten Wünsche für die Arbeit des neu gewählten Vorstandes.

Im Anschluss wurde unter Verschiedenes an die Weihnachtsfeier und die Anmeldung erinnert, der letzte Anmeldetermin ist der 1.11.2011. Von den dann ausgezeichneten langjährigen Mitgliedern des SSV konnte nur Frau Roos als Anwesende ihre Urkunde persönlich in Empfang nehmen.

 

 

Körung am 1. und 2. Oktober 2011 in Eisleben

In diesem Jahr meinte es der Wettergott wieder sehr gut mit unserer Landesgruppe und schickte wunderbares Altweibersommerwetter. So konnte die Körung am Sonnabend und am Sonntagvormittag problemlos über die Bühne gehen. Die Anfahrt gestaltete sich zwar etwas schwierig, aber wer vorher auf der Homepage nachgelesen hatte, wusste wo der Weg diesmal lang führte. Wir hoffen noch, dass irgendwann mal die gesperrte, baufällige Brücke zum Hundeplatz saniert wird. Als Körmeister fungierten Frau Kappetijn, Herr Dr. Hollensteiner, Herr Gerrhards, sie wurden von Herrn Lorenz unterstützt.

Insgesamt wurden 43 Hunde angekört, einige mit 80 % Nachzuchtkontrolle.

Am Rande der Körung wurde viel über unsere Hunde und ihre Besonderheiten diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht. Es gab auch einige Besucher, die interessehalber gekommen waren. Die Bewirtung klappte in gewohnter Weise vorzüglich und das Sportheim wurde auch gern als Schattenplatz genutzt.

Vielen Dank an Frau Junker als Organisatorin der Veranstaltung und den fleißigen Helfern auf dem Platz.

 

Herbstwanderung am 11. September an der Stiefelburg

Bei strahlendem Sonnenschein und Hochsommerwetter trafen sich ca. 20 Hundefreunde mit 14 Hunden vor der Gaststätte Stiefelburg zu einer Wanderung, welche von Annette und Thomas Coburger organisiert wurde. Durch schattige Waldwege, über sonnige Wiesen ging es bergauf und bergab zur Bockwindmühle. Einige von uns waren die Berge nicht so gewöhnt und kamen dabei ganz schön ins Schwitzen. Die Hunde machten es sich einfach, benutzten die Pfützen als willkommende Trinkgelegenheit oder auch für ein Schlammbad. An der Bockwindmühle wurde Rast gemacht. Die Hunde erhielten frisches Wasser und die Menschen fanden auch etwas zur Stärkung vor. Viele Besucher, die dort zum Tag des offenen Denkmals gekommen waren, bewunderten unsere Hundemeute und verteilten fleißig Streicheleinheiten. Der Rückweg ging irgendwie leichter voran, auf uns warteten leckerer Gulasch mit Thüringer Klößen. Bei herrlicher Aussicht fand so unsere Wanderung einen schönen Abschluss.

Ein herzlichern Dank an dieser Stelle an Familie Coburger für ihre Unterstützung.

 

Clubschau im Kloster Helfta in der Lutherstadt Eisleben

In diesem Jahr fiel die Wahl des Ausstellungsortes der Clubschau auf das Kloster Helfta in Eisleben. Neben dem großzügigem Gelände punktete der Ort auch mit einem entsprechend großem Saal für die abendliche Festveranstaltung des SSV.

Von Freitag den 22. Juli bis Sonntag den 24. Juli trafen sich die Hundebesitzer und Verantwortlichen des Vereins zu den verschiedensten Veranstaltungen. Im Kurier wird darüber bestimmt ausführlich berichtet.

An dieser Stelle soll es nur einige Impressionen von der Ausstellung am Sonnabend geben, an der insgesamt 132 Hunde aller 4 Sennenhundrassen teilnahmen. In 4 Ringen wurden die Hunde durch die Richter Frau Regula Bürgi-Rindlisbacher, Herr Claude Sautebin, Herr Sieghart Muthsam und Herr Dr. Horst Hollensteiner bewertet. Das Wetter hatte am Sonnabend auch ein Einsehen und es fielen kaum Regentropfen, so dass die Aussteller sich zwar gegen den Wind aber nicht gegen Regen schützen mussten. Auf dem weiten Gelände war genug Platz um einen Platz in Ringnähe belegen zu können, aber auch um spazieren zu gehen oder die Hunde mal spielen lassen zu können. Für die Verpflegung wurde in der dortigen Gaststätte gesorgt, in der auch unsere Hunde willkommen waren.

Ich denke es war eine gelungene Veranstaltung, sowohl für die Prüfungsteilnehmen, die Aussteller und die Festgäste.

 

CAC und CACIB Ausstellung in Erfurt

 

Am 18. Juni 2011 wurde auf dem Ausstellungsgelände in Erfurt die CAC und am 19. Juni die CACIB durchgeführt. Bei durchwachsenem aber warmem Wetter war es günstig, dass die Ausstellung eine Hallenausstellung ist. Hier sind die großzügigen Ringe stets komplett mit Teppichboden ausgelegt und es war auch genügend Platz für die Aussteller und Besucher. Leider war unser Stand des SSV wieder recht weit vom Ring entfernt.

Die Zahl der ausgestellten Hunde reichte leider nicht an frühere Ausstellungen heran. Am Sonnabend wurden insgesamt 53 Hunde, davon 3 Appenzeller, 26 Berner, 2  Entlebucher und 22 Große Schweizer ausgestellt. Am Sonntag mit insgesamt 67 Hunden, 6 Appenzeller, 39 Berner, 1 Entlebucher und 21 Große Schweizer.

Als Zuchtrichter bewerteten Frau Fechler und Frau Schultheiß unsere Hunde.

Auf Grund der neuen Regelungen des VDH war es möglich die Papiere der beendeten Rassen zeitiger auszugeben, was die Aussteller natürlich sehr erfreut aufnahmen.

Alles in allem waren es wieder zwei gut vorbereitete und organisierte Veranstaltungen, die ohne Probleme verliefen. Dafür gilt der Dank Frau Radetzky als Sonderleiter für die Organisation und den Ringhelfern und Richtern für die Arbeit im Ring.

 

 

Tag des Hundes an 5. Juni 2011 - ganz im Zeichen unserer vierbeinigen Freunde

Der 5. Juni war schon ein besonderer Tag, stand er doch ganz im Zeichen unserer vierbeinigen Freunde und Partner auf vier Pfoten.

Auch unsere Landesgruppe Sachsen A./Thüringen insbesondere die kleine Ortsgruppe Apolda wollte mit diesem Tag zeigen, wie vielfältig und faszinierend ein Leben mit einem Hund sein kann und welche Rolle der Hund als Teil des sozialen Lebens einnimmt.

Schon in Vorbereitung auf diesen großen Tag wurde von vielen Bernerfreunden unser Hundeplatz „salonfähig“ gemacht.

Am 5. Juni konnten dann die zwei- und vierbeinigen Besucher erleben, was so eine kleine Ortsgruppe alles auf die Beine stellen kann.

Insgesamt hatten sich 140 Füße (42 Leute und 14 Hunde) auf den Weg zum Hundeplatz in Flurstedt gemacht, um miteinander einen tollen Tag zu verbringen.

Nach einer kurzen Begrüßung machte Herr Urbanski deutlich, was wir mit dieser Veranstaltung erreichen wollen. Wichtig ist uns, noch mehr Leute für unsere Sennenhunde zu begeistern, aufzuklären, zu informieren, zu zeigen wie toll und vielfältig ein Leben mit einem Sennenhund sein kann und auch Vorurteile abzubauen.

Ebenfalls am Herzen lag Herrn Urbanski eine kurze Darstellung unserer Ortgruppe z. B. in Vorbereitung auf die GH 1 o. GH 2 , Begleithundeprüfung, Ausstellungs- und Körvorbereitung.

Nach diesen kurzen Erörterungen galt nun unser Augenmerk unseren Sennenhunden.

Zunächst wurden einige Übungen bzgl. der Grundkommandos durchgeführt, dann wurde das Zähne zeigen, Messen, über Folie laufen, durch Tunnel kriechen geübt. Unterstützung hierbei wurde von Frau Mordt geleistet.

Ergänzt wurde der Tag durch lustige Spiele-Wettbewerbe, wo es für jeden tolle Preise zu gewinnen gab.

Da es Petrus ganz besonders gut mit uns meinte (27 Grad), mussten im Sinne unserer Hunde (und vielleicht ja auch im Sinne der Zweibeiner) viele Pausen eingelegt werden. Diese wurden gern genutzt, um sich mit selbstgebackenen Kuchen und etwas Leckerem vom Grill zu stärken oder mit einem kühlen Getränk seinen Durst zu löschen.

Dabei gab es unter den Beteiligten viel Spaß, es wurden viele Erfahrungen ausgetauscht und viel gefachsimpelt.

Fazit aller Besucher:

Eine klasse Veranstaltung, die Jedem etwas geboten hat. Ein rundum gelungener Tag !!!

Natürlich hat die Vorbereitung dieses Tages viel Zeit, Mühe und Arbeit in Anspruch genommen.

Ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Hände, insbesondere an die Familien Urbanski und Reuter, die die Hauptarbeit geleistet haben. Wir alle wissen Eure Initiative sehr zu schätzen, denn es ist in der heutigen Zeit nicht so einfach, Familie, Beruf, Hunde und die Vorbereitung des Festes unter einen Hut zu bekommen. Nochmals Danke.

Ein dickes Dankeschön geht auch an die Sponsoren unserer tollen Preise, an die Brauerei Apolda, an die Firma Happy Dog und an die Firma Auto Center Dübner GmbH.

Wir alle freuen uns auf ein Wiedersehen zum nächsten Tag des Hundes.

Manuela Roos

 

Landesgruppenausstellung am 29. Mai 2011 in Sondershausen auf dem Possen

In diesem Jahr fand zum ersten Mal unsere Landesgruppenausstellung in Sondershausen im Freizeitpark „Possen“ statt. Das freizügige Gelände bot allen Ausstellern genügend Platz und so waren die Ringe nicht so dicht umlagert und ermöglichte dadurch den Interessierten eine bessere Sicht. Ein großer Spielplatz für die kleinen Besucher, verschiedenen Wild- bzw. Streichelgehegen und der angrenzende Wald bot viel Abwechslung für diejenigen, die gerade nicht ihren Hund vorstellten. Dafür waren die Schattenplätze etwas rar, das Wetter meinte es sehr gut mit uns – strahlender Sonnenschein mit noch erträglichen Temperaturen.

Als Zuchtrichter konnten in diesem Jahr Herr Dr. Horst Hollensteiner und Herr Willi Güllix gewonnen werden, welche gründlich und routiniert richteten.

Es waren 85 Hunde gemeldet, wobei die Kurzhaarrassen in der Minderheit waren, es wurden leider nur 2 Appenzeller und 1 Entlebucher ausgestellt, dafür aber 14 Große Schweizer. Auch zwei Berner – Zuchtgruppen konnten bewertet werden.

Für die Verpflegung sorgte das Team vom Possen und so war für jeden etwas dabei, bei Bedarf konnte auch in der Gaststätte gegessen werden.

Die Ausstellungsleiterin Frau Radetzky und die Ringhelfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Allerdings hätte die neu angeschaffte Tontechnik öfter eingesetzt werden können, dann wären die Aussagen der Richter über die bewerteten Hunde für die Zuschauer besser zu hören gewesen. Für die Arbeit aller Beteiligten vielen Dank.

Wir hoffen, dass die Aussteller und Besucher gern wieder nach Sondershausen kommen.

Ute Kummerow

 

Großer Frühjahrsputz auf dem Hundeplatz in Flurstedt

Am 27.03.2011 trafen sich trotz Zeitumstellung, pünktlich um 9.00 Uhr einige fleißige Bernerfreunde der Ortsgruppe Apolda zum Frühjahrsputz des Hundeplatzes in großer Vorbereitung auf den Tag des Hundes.

Alle legten tüchtig Hand an, selbst die Kleinsten halfen mit.

Auch unsere Vierbeiner waren mit von der Partie und behielten die Kontrolle über unsere Arbeiten im Auge, besonders natürlich über den Grill, der nach getaner Arbeit für Stärkung aller Zwei-und Vierbeiner sorgte.

OG Apolda

Manuela Roos

 

 

Das Neue Jahr 2011 begrüßten wir als Verein wieder in dem im Westen von Thüringen gelegenen Eichsfeld, mit einem Spaziergang zur Teufelskanzel.
Frank Lorenz
Landesgruppenleiter