Logo SSV

LG Niedersachsen
Spaziergang - Details

Eiswandern in der Bremer Schweiz

 

Schwupps, und schon saß ich auf dem Boden. Unser noch eben an der ganzen Welt interessierter Berner leckte mir tröstend das Ohr. Doch der Reihe nach.

 

Am 7. Februar war es wieder soweit. Volker und Hiltrud Tienken richteten ihre diesjährige Kohlwanderung aus. Gestern hatte die Sonne kräftig geschienen und die Oberflächen der vereisten Fuß- und Radwege leicht angetaut. Heute hatte aber Väterchen Frost die Temperatur wieder abgesenkt. Schon bei der Anfahrt wurde uns Teilnehmern nichts geschenkt. Sobald die Hauptstraße verlassen wurde: Blankeis mit tiefen Furchen. Es sind aber wohl alle heil angekommen. Nach dem Abgleich der Anmeldungen und der Bestellung des Grünkohls nahm der Tross die Herausforderung an. Unsere Hunde staunten mit ihrem Allradantrieb, warum wir so langsam und tastend dahin schlichen. Auch Hiltrud verstand die Welt nicht mehr, der gestern extra noch einmal abgelaufene Weg war über Nacht zur Rutschbahn geworden. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Die klare, windstille Luft tat sicher allen Teilnehmern gut. Beim ersten Stopp verteilte Hiltrud Weckringe als Bremsbänder für die Schuhe. Die haben bei mir aber wohl nicht so richtig geholfen (siehe oben). Dieser Beweis der Schwerkraft wurde noch von mehreren Teilnehmern erbracht. Trotzdem wurde viel gelacht und gefachsimpelt. Wie bei fast jeder Wanderung so erhielten auch diesmal unsere Schweizer Sennenhunde von anderen Spazier- / Rutschgängern viel positiven Zuspruch. Ein Herr fragte sofort nach einem Züchter und schien sehr ernsthaft interessiert. Nach gefühlten (der Autor) Ewigkeiten und tatsächlichen 90 Minuten trafen wir dann wieder am Startplatz ein. Nach der Versorgung der Hunde haben wir uns dann bei Grünkohl und Pinkel erholt. Es bleibt mir an dieser Stelle nur noch der Familie Tienken für ihre Mühe zu danken. Also, wir kommen nächstes Jahr wieder.

 

Für die Statistik: Es nahmen exakt 50 Personen mit 20 Hunden teil.

(16 Berner, 1 Entlebucher, 1 Großer Schweizer und 1 Mix.)

 

 


Spaziergang durch die Bremer Schweiz

 

LG Nord & Niedersachsen

 

Spaziergang durch die Bremer Schweiz am 07.02.2010.

 

Treffpunkt um 10:30 Uhr an der Waldgaststätte ‚Brunnenhof‘, Grüner Weg 15, 28790 Schwanewede / Leuchtenburg.

 

Nach einer etwa 1 ½ - stündigen Wanderung besteht im ‚Brunnenhof‘ Gelegenheit zu einem gemeinsamen Kohl + Pinkel – Mittagessen für 15 Euro pro Person.

 

Anmeldung bitte bis zum 30.01.2010 bei Fam. Tienken unter Tel. 0421 / 62 39 50.

 

Für Junghunde und Veteranen wird eine verkürzte ‚Welpenrunde‘ angeboten.

 

Wegbeschreibung

 

Ab Bremer Kreuz auf die A27 Richtung Bremerhaven, dann Abfahrt Nr. 16 (Burg Lesum, Bremen-Nord, Weserfähren), an der großen Ampelkreuzung schräg links Richtung B74 (A270) Elsfleth, Vegesack, Weserfähren. Dann die 2. Ausfahrt (Grohn, St. Magnus, Schönebeck) abfahren und links einordnen. Nach 100 Meter ist auf der rechten Seite eine Esso-Tankstelle, dahinter eine Ampel, dort rechts in die ‚Schafgegend‘ abbiegen. Die Straße ‚Schafgegend‘ bis zum Ende fahren, über die Ampel, am Schloss Schönebeck vorbei, über den Huckel die Straße ‚Braut Eichen‘ hoch, oben rechts in die Straße ‚Am Güthpol‘, danach rechts in die Straße ‚Grüner Weg‘ bis zur Waldgaststätte ‚Brunnenhof‘.

 

Den Organisatoren dieses Spaziergangs, Familie Tienken, schon jetzt vielen Dank für die Ausrichtung.