Logo SSV

Landesgruppe Baden-Württemberg Süd
LG-Wanderung 2008

Landesgruppenwanderung zum 5. jährigen Bestehen der "Schweizer Sennenhundfreunde Ortenau"

 

Am Sonntag, den 17. Februar 2008 war es soweit. Zu Ihrem bereits 5. jährigen Bestehen hatten die "Schweizer Sennenhundfreunde Ortenau" zu einer Landesguppen-Winterwanderung eingeladen. Ein gewagtes Unterfangen, schließlich ist zu dieser Jahreszeit, das Wetter nicht unbedingt optimal für Grillen und Lagerfeuer. Aber allen Skeptikern zum Trotz, lachte an diesem Tag die Sonne nur einmal und das für den ganzen Tag.

Pünktlich gegen 11.00 Uhr hatten sich ca. 40 Hundefreunde mit Ihren Vierbeinern am Hundevereinsheim in Altenheim eingetroffen. Und schon ging es los. Was für ein tolles Bild unsere Dreifarbigen Hunde doch abgeben, wenn sie in solch großer Anzahl anzutreffen sind. Alle vier Sennenhunderassen waren vertreten.

An einem See war der erste Zwischenstopp eingeplant. Glühwein, Kaffee, Tee und Hefezopf wurden dankbar angenommen. Hier trennte sich unsere Wandergruppe. Für die Junghunde in unserer Truppe wurde eine verkürzte Strecke angeboten. Die jenigen die ebenfalls die große Strecke mitlaufen wollten, setzen ihre Welpen kurzerhand in die mitgeführten Zugwägen. Hund und Frauchen schien die Kutschfahrt sichtlich Spaß zu machen.

Auch am zweiten Zwischenstopp wurde wieder ausgiebig geplauscht, getrunken und gegessen. Die Versorgung war bestens organisiert. Viele Spaziergänger bewunderten unsere große Truppe und staunten, wie friedlich sich so viele Hunde auf einem Raum verhielten.

Nach ca. 2 Stunden kehrte die zweite Gruppe zurück an das Hundevereinsheim. Hier erwartete uns bereits ein prasselndes Lagerfeuer. Manch einer wagte sich zum ersten Mal an "Stockbrot" und "Waldspeck". Selbst ist der Mann/die Frau, und so wurden fleißig Würstchen und Speck aufgespießt und gebruzzelt. Ein Heidenspaß, auch wenn ab und an "Holzkohle" aus dem Würstchen wurde.

Wenn schon einmal so viele Hunde an Ort und Stelle sind, dann muss man dies natürlich auch mit praktischen Dingen verbinden. So hatte unsere Landesgruppen-Zuchtwartin Conny Schwesinger ein Chip-Lesegerät dabei und erfasste von den anwesenden Tieren eine Lebendmeldung.

Es war ein wunderschöner Tag, der allen viel Freude bereitete und eine große Zustimmung fand. Einige Besucher kamen extra vorbei, nur um unsere Sennenhunde zu bestaunen und um sich Informationen über Züchter, den SSV und sonstige Themen unsere Sennenhunde betreffend zu holen.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die fleißigen Helfer, ohne deren Hilfe ein solcher Tag sicherlich nicht möglich gewesen wäre!