Logo SSV

Landesgruppe
Bayern-Süd e.V

Wanderung Frontenhausen bei Dingolfing am 30.08.2009

Frontenhausen in Niederbayern liegt sehr schön an der von Schwemmwiesen umgebenen Fils zwischen Isar und Rottal. Dort befand sich der Ausgangspunkt unserer Wanderung.
Bei herrlichem Spätsommerwetter trudelten ab 10.00 UHR die Hunde mit ihren Frauchen und Herrchen am Parkplatz des Schäferhundevereins Frontenhausen ein.


Am Ende waren es vier große Schweizer, ein Entlebucher Namens Henry und ca. 15 Berner, darunter die fast 12 jährige Anka und die jüngste Nuana, gerade mal 15 Wochen alt.
Pünktlich um 10.30 UHR begrüßte Conny Reicheneder, die Organisatorin der Wanderung, uns alle und los ging`s.
Die Wanderung führte uns entlang der Vils, natürlich zur Freude unserer Hunde, diese stürzten sich immer und immer wieder in die kühlen Fluten um sich Abkühlung zu verschaffen.
Die besonders Vorsichtigen unter ihnen befeuchteten sich nur die Pfoten, passten dabei höllisch auf dass nicht der ganze Pelzmantel nass wurde. Auch wir Hundebesitzer hatten unsere helle Freude daran.


Auf halber Strecke klinkten sich Anka, die alte Dame und Klein- Nuana mit ihren Menschen aus, um auf die Rückkehr der Anderen zu warten.
Nach ca. 1 ½ Std. erreichten wir wieder den Ausgangspunkt unserer Wanderung, schon von Weitem hatten wir den Duft von Essen in der Nase und so manchem Zwei- und Vierbeiner lief sicher sogleich das Wasser im Mund zusammen.
Im Schatten der Bäume vor dem Vereinsheim der Schäferhund-Freunde machten wir uns mit gutem Appetit über die selbstzubereiteten Salate und köstlichem Gegrillten her. Hier wurde gelacht, gequatscht und Neuigkeiten ausgetauscht.

Zum Abschluss dieses schönen und erlebnisreichen Tages gab es noch Kaffee und Kuchen.
Nach und nach traten die glücklichen Hunde mit ihren Frauchen und Herrchen die Heimreise an.
Sicher träumt der eine oder andere noch lange (Hund und Herr) von diesem tollen Tag mit den vielen Spielkameraden, Wasser, Sonne und den grünen saftigen Wiesen, die zum Herumtollen nur so einluden.
Ein herzliches Dankeschön an Conny Reicheneder für die Durchführung und Organisation der Wanderung. Super war`s Conny
Nicht zu vergessen ein Dankeschön an die Schäferhundefreunde für die zur Verfügung-Stellung ihres Vereinsheimes.

Friedelinde Schmid mit Egon, Nuria und Nuana aus dem Oberschwäbischen Bad Wurzach

 

letzte Änderung: 05.10.2009