Logo SSV

Landesgruppe
Bayern-Süd e.V
        Rückblicke

Die Wanderung

29. April 2012 am Tierheim Passbrunn

Sennenhundewanderung am Tierheim Passbrunn in Reisbach    

 

Termin: Sonntag 29.04.2012
Uhrzeit: 11.00 Uhr
Treffpunkt: 

Quellenhof-Passbrunn, (www.quellenhof-passbrunn.de)

94419 Reisbach, Passbrunn 1

Anmeldung: 

Cornelia Reicheneder, Fasanenweg 29, 84130 Dingolfing 

Tel.: 08731/40721, E-Mail: cornelia.reicheneder@gmx.de

 

 

Rückblick auf die Wanderung bei Dingolfing

Am 29. April 2012 trafen wir uns am Tierheim „Quellenhof-Passbrunn“ in Reisbach, Conny Reicheneder hatte uns dazu eingeladen. Ein abgelegener Vierseithof gibt dort Mensch und Tier Lebensraum, seit 2009 sind dort Hunde, Katzen und Kleintiere untergebracht, die gefunden oder abgeliefert werden.

Aber erst mal zu unserem Treffen:

Der Parkplatz war schnell mit Autos besetzt und es waren überwiegend Berner gekommen. Ein großer Trupp machte sich auf, zu einem Spaziergang in den Wald. Drei Kinder im Alter von 7, 5 und 4 Jahren gaben das Tempo vor. Der Weg führte im großen Bogen um das Tierheim herum, zwischen Wiesen und Felder, mit Brennnesselhürden und Wurzeln. Das sonnige Wetter verleitete alle, gemütlich dahin zu spazieren, immer mit Sicht auf das Tierheim und seine großzügigen Außenanlagen. 

Wieder zurück durften wir im Innenhof des Tierheims in einer offenen Halle an Biertischen Platz nehmen und unseren  Hunden und uns den Durst stillen.

Die Tierheimleiterin, Frau Ilona Wojahn, nahm sich die Zeit, uns das Heim vorzustellen, das durch eine Stiftung „Anja Wojahn“ möglich wurde. Das Tierheim ist modern und großzügig ausgestattet. Alle Tiere haben viel Platz, Hygiene wird ganz groß geschrieben und es gibt viel Platz für Vorträge, Feste und Therapie. Denn es gibt im Quellenhof auch tiergestützte Heilpädagogik für Kinder und einige Therapiepferde.

Wer mehr über die Vielseitigkeit wissen will, kann auf der Internetseite des Tierheims

nachschauen  (www.quellenhof-passbrunn.de).

Wir waren sehr beeindruckt nach der Führung zu den Tieren und Ställen. Die Kinder durften auch die Hasen noch füttern.

Anschließend wurden wir mit Würstel, Kaffee und Kuchen bewirtet und gaben dafür gerne alle eine Spende. Wir waren die erste Züchtergruppe, die zu Besuch im Tierheim war und das gegenseitige Kennenlernen tat gut und baute Vorurteile ab. Es war eine sehr informative und schöne Veranstaltung und wir bedanken uns herzlich bei Conny Reicheneder. 

Trudgard Vorholz